Loading...
Karriere Kontakt
de en
HAVER & BOECKER
Der INTEGRA
Das Plug & Pack Verpackungssystem

Abfüllanlagen für größtmögliche Flexibilität

Sie suchen eine Möglichkeit, um Zement-, Baustoff- oder Chemieprodukte in Säcke abzufüllen? Dann haben wir die ideale Lösung für Sie. Der INTEGRA® ist unsere automatische Abfüllanlage, die alle Bauteile in einer Einhausung integriert und plug & pack einsetzbar ist. Verpacken Sie pulverförmige oder körnige Produkte einfach automatisch in Ventilsäcke oder FFS (Form, Fill, Seal)-Offensäcke – und das mit einer Leistung zwischen 300 und 1.200 Säcken/Std (5 – 40 Säcke/min).

5 Vorteile von INTEGRA® Abfüllanlagen

  1. Plug & Pack – das eingehauste und komplette Verpackungssystem für jedes Produkt und jedes Gebinde
  2. Konfigurierbare Standardausstattung – für individuelle Ansprüche
  3. Unterschiedliche Ausführungen sowohl für Schlauchfolien- als auch für Ventilsäcke
  4. Hervorragender Service dank weltweitem OEM-eigenen Full-Service sowie Bereitstellung von Original-Ersatzteilen und Umbaukits
  5. Optional: Digitale Ausstattung für Monitoring, Diagnose und Remote-Arbeiten am Verpackungssystem

Die INTEGRA® IV-Serie für Ventilsäcke

Verpacken Sie mit den Abfüllanlagen der INTEGRA® IV-Serie mit 1 bis 4 Füllstutzen Ihre pulverförmigen, mehligen oder körnigen Produkte in Ventilsäcke. Diese Packmittel können aus Papier, gewebtem PP oder PE hergestellt sein. Die in einem staubgekapselten Gehäuse komplett montierte Abfüllanlage besteht aus diesen Komponenten:

  • Füllmaschine
  • Aufsteckautomat
  • Steuerungstechnik
  • Bedieneinheit
  • Sackaustrageband
Ventilsack mit Logo von Haver & Boecker Ventilsack mit Logo von Haver & Boecker Ventilsack mit Logo von Haver & Boecker
Nahaufnahme von Füllrohr und Blähmanschette einer INTEGRA® Abfüllanlage Nahaufnahme von Füllrohr und Blähmanschette einer INTEGRA® Abfüllanlage Nahaufnahme von Füllrohr und Blähmanschette einer INTEGRA® Abfüllanlage
Füllrohr mit Blähmanschette

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren
Video laden
Lineareraufstecker zur Befüllung von Säcken in Abfüllanlage Lineareraufstecker zur Befüllung von Säcken in Abfüllanlage Lineareraufstecker zur Befüllung von Säcken in Abfüllanlage
Vollautomatischer Lineareraufstecker
Mit SEAL-Technologie verschlossener Sack Mit SEAL-Technologie verschlossener Sack Mit SEAL-Technologie verschlossener Sack
Sicher verschlossen mit der SEAL-Technologie
IInnenraum einer INTEGRA® Abfüllanlage für Ventilsäcke IInnenraum einer INTEGRA® Abfüllanlage für Ventilsäcke IInnenraum einer INTEGRA® Abfüllanlage für Ventilsäcke
Innenraum eines INTEGRA® für Ventilsäcke

INTEGRA® miniseal® für Kleingebinde

Verpacken Sie Ihre Produkte zusätzlich in einem 5-kg-Ventilsack.

Als nachhaltiges Angebot für den DIY-Endverbraucher.

Henrik Knoche

Tel. +49 2522 30-8238

h.knoche@haverboecker.com

5-kg-Ventilsack mit SEAL-Verschluss in Abfüllanlage 5-kg-Ventilsack mit SEAL-Verschluss in Abfüllanlage 5-kg-Ventilsack mit SEAL-Verschluss in Abfüllanlage
5-kg-Ventilsack mit SEAL-Verschluss
Wir müssen ein vollautomatisches Verpackungssystem im Programm haben, das alles integriert, was ich benötige, um meine Säcke innerhalb einer staubdichten Anlage zu lagern, zu platzieren, zu befüllen und zu befördern
Robert Brüggemann, Geschäftsbereichsleiter HAVER Chemie
Sack als Packmittel für Abfüllanlage mit Logo von Haver & Boecker Sack als Packmittel für Abfüllanlage mit Logo von Haver & Boecker Sack als Packmittel für Abfüllanlage mit Logo von Haver & Boecker

Die INTEGRA® IS-Serie für Schlauchfolie

Verpacken Sie mit der INTEGRA® IS-Serie mit 1 bis 4 Füllstutzen Ihre pulverförmigen, mehligen oder körnigen Produkte in Packmittel wie offene FFS (form, fill, seal) Säcke. Die in einem staubgekapselten Gehäuse komplett montierte Abfüllanlage für Baustoffe, Mineralien oder chemische Produkte besteht aus diesen Komponenten:

  • Füllmaschine
  • Sackherstellung und Handling 
  • Steuerungstechnik
  • Bedieneinheit
  • Sackverschließung und Austrageband
Mehrere Säcke in INTEGRA® Abfüllanlage Mehrere Säcke in INTEGRA® Abfüllanlage Mehrere Säcke in INTEGRA® Abfüllanlage
Vollsacktransport mit pastösen Produkten

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren
Video laden
6-Eck-Füllstutzen mit Vibrationslanze in einer Abfüllanlage 6-Eck-Füllstutzen mit Vibrationslanze in einer Abfüllanlage 6-Eck-Füllstutzen mit Vibrationslanze in einer Abfüllanlage
6-Eck-Füllstutzen mit Vibrationslanze
Füllmodul mit Rütteltisch in einer Abfüllanlage Füllmodul mit Rütteltisch in einer Abfüllanlage Füllmodul mit Rütteltisch in einer Abfüllanlage
Das Herzstück – Füllmodul mit Rütteltisch
Sackgreifer in einer Abfüllanlage Sackgreifer in einer Abfüllanlage Sackgreifer in einer Abfüllanlage
Sackgreifer für sicheren Transport

Abfüllanlage INTEGRA® ISP LIFFS-Edition für flüssige und pastöse Produkte

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren
Video laden

Verpacken Sie Ihre flüssigen und pastösen Produkte clever in einen Foliensack.

Mit dieser einfach zu recycelnden Verpackung reduzieren Sie sogar den Produktverlust und schonen Ihre Ressourcen.

Mark Wehling

Tel. +49 2522 30-139

m.wehling@haverboecker.com


Das Verpackungssystem von morgen wird das Image der Kundenprodukte verbessern. Es wird sauber und präzise abgewogene Produkte liefern, die bei jedem Wetter lagerfähig sind – mit einer sicheren Verpackung.
Sebastian Südhoff, Geschäftsbereichsleiter, HAVER Baustoffe und Mineralien

Konfigurieren Sie Ihren INTEGRA® Abfüllmaschine in zwei Schritten:

So vielseitig wie die individuellen Ansprüche und Arbeitsbedingungen sind, sollten auch Abfüllanlagen sein. Flexibilität ist entscheidend, wenn kein Produkt und kein Arbeitsprozess dem anderen gleicht. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Konfiguration Ihres Packers aus der INTEGRA®-Serie selbst in die Hand zu nehmen. Ähnlich wie beim Konfigurieren eines Autos stellen Sie sich die Abfüllmaschine selbst nach Ihren Vorstellungen zusammen. Dazu sind nur zwei Schritte notwendig.

Schritt 1 – Wählen Sie Ihr Abfüllmodul

Welches Modul Sie wählen, hängt mit der Beschaffenheit Ihres Produkts zusammen:

T-Modul:
Das „T“ steht für „Turbine“ (Flügelrad). Dieses Modul eignet sich dann, wenn Sie feines Pulver verpacken möchten. Mithilfe der Turbine wird das Produkt in den Sack gefüllt. Sie können das T-Modul in senkrechter und in waagerechter Ausführung erhalten.

L-Modul: Bei der Verpackung von gemischten Produkten, die sich in der Korngröße unterscheiden, eignet sich dieses Modul. „L“ steht für Luft, da das Produkt hier mithilfe von Luftdruck aus der Druckkammer befördert und in den Sack gefüllt wird. Das Modul erhalten Sie mit voll belüfteter Bodenplatte in der Druckkammer oder mit der abgewinkelten Form.

Sowohl die Turbinen-Fülltechnik als auch die Luft-Fülltechnik sind als VT-Modul und VL-Modul für die Verwendung von Ventilsäcken erhältlich. Für die Anwendung mit Schlauchfolie gibt es das ST-Modul und das SL-Modul.

Sie können beide IV-Module in der Standardausführung oder mit SEAL-Upgrade erhalten. Das SEAL-Upgrade ermöglicht ein Verschweißen des Ventils nach dem Abfüllen des Produkts. Beim T-Modul haben Sie die Auswahl zwischen Standard-Schiebeplatten oder dem patentierten ROTO-LOCK®-Dosiersystem. Für die optimale Entlüftung beim Füllvorgang sind beide IS-Module entweder mit einem Rüttel- oder einem Vakuumstab ausgestattet.

VL-Modul (Luft) Ventilsack für Abfüllanlagen VL-Modul (Luft) Ventilsack für Abfüllanlagen VL-Modul (Luft) Ventilsack für Abfüllanlagen
VL-Modul (Luft)
Ventilsack
VT-Modul (Turbine) Ventilsack für Abfüllanlagen VT-Modul (Turbine) Ventilsack für Abfüllanlagen VT-Modul (Turbine) Ventilsack für Abfüllanlagen
VT-Modul (Turbine)
Ventilsack
SL-Modul (Luft) Schlauchfolie für Abfüllanlagen SL-Modul (Luft) Schlauchfolie für Abfüllanlagen SL-Modul (Luft) Schlauchfolie für Abfüllanlagen
SL-Modul (Luft)
Schlauchfolie
ST-Modul (Turbine) Schlauchfolie für Abfüllanlagen ST-Modul (Turbine) Schlauchfolie für Abfüllanlagen ST-Modul (Turbine) Schlauchfolie für Abfüllanlagen
ST-Modul (Turbine)
Schlauchfolie
Display des INTEGRA® Display des INTEGRA® Display des INTEGRA®
MEC® 4.0 Bedien-Display des INTEGRA®

Schritt 2 – weitere Optionen für Ihre automatische Abfüllanlage

  • QUAT²RO® Monitoring: Verfolgen Sie den aktuellen Zustand Ihrer automatischen Abfüllanlage und erstellen Sie Reports von Ihrem Smartphone oder jedem internetfähigen Computer. 
  • QUAT²RO® Remote: Lassen Sie uns Ihr Team beim Service der Maschine unterstützen.
  • QUAT²RO® Analytics: Analysieren Sie Ihren Produktionsprozess, um die Leistung zu optimieren.
  • Automatische Sattelhöhenverstellung: für unterschiedliche Sacklängen und häufigen Wechsel

Der INTEGRA® verfügt über folgende Standardausstattung:

Detailaufnahme eines Bediendisplays mit Waagenübersicht Detailaufnahme eines Bediendisplays mit Waagenübersicht Detailaufnahme eines Bediendisplays mit Waagenübersicht Detailaufnahme eines Bediendisplays mit Waagenübersicht
MEC 4.0 Wägeelektronik
Innenleben eines Schaltschranks einer Abfülleinheit Innenleben eines Schaltschranks einer Abfülleinheit Innenleben eines Schaltschranks einer Abfülleinheit Innenleben eines Schaltschranks einer Abfülleinheit
Siemens TIA Portal Steuerung
Druckluftanzeige eines Füllmoduls Druckluftanzeige eines Füllmoduls Druckluftanzeige eines Füllmoduls Druckluftanzeige eines Füllmoduls
Intelligente Belüftung für einen optimalen Füllprozess
blau beleuchtete Maschinendetails – Diagnosebeleuchtung blau beleuchtete Maschinendetails – Diagnosebeleuchtung blau beleuchtete Maschinendetails – Diagnosebeleuchtung blau beleuchtete Maschinendetails – Diagnosebeleuchtung
Intelligente Beleuchtung zur Anzeige des Betriebszustands
Rennstrecke bei Sonnenlicht Rennstrecke bei Sonnenlicht Rennstrecke bei Sonnenlicht

Wussten Sie schon...?

Wenn man das Wort „Rennen“ in Ayrton Sennas berühmten Worten „Rennen, Wettbewerb, liegt mir im Blut. Es ist ein Teil von mir, es ist ein Teil meines Lebens …“ durch das Wort „Packen“ ersetzt, hat man im Wesentlichen den Geist von HAVER & BOECKER erfasst. An dem Tag, an dem wir uns entschieden haben, ein Konzept zu erstellen, das alle Verpackungsfunktionen in nur einem Maschinengehäuse unterbringt, wussten wir, dass Geschwindigkeit wesentlich ist. Das Koordinieren aller Bewegungen, damit sie synchron laufen, an der Grenze zu dem, was technisch möglich ist, erinnerte uns an die Herausforderungen beim Motorsport. Deshalb steht die Rennstrecke als das Symbol für den INTEGRA®.

Henrik Knoche

Geschäftsbereich Baustoffe und Mineralien

Alexander Hering

Geschäftsbereich Zement

Daniel Denisow

Geschäftsbereich Chemie