Loading...
Karriere Kontakt
de en
HAVER & BOECKER
Für jede Anwendung das passende Gewebe

Quadrat- und Rechteckmaschengewebe

Schon der Standard ist spitze

Ihr Siebprozess fordert ein Drahtgewebe mit einer genauen Maschenweite? Nutzen Sie dafür eines unserer Standardgewebe nach DIN ISO 14315 / DIN ISO 9044, die wir für Sie in einer großen Bandbreite bevorraten. Hier finden Sie für Ihre Herausforderung garantiert das richtige Gewebe.

Ideal für längliche Partikel:

Unser Quadratmaschengewebe

Immer wenn präzise Trennschnitte von Siebgütern gefordert sind oder längliche Partikel herausgesiebt werden sollen, sind Quadratmaschen die richtige Wahl. Wir liefern unsere Siebgewebe gemäß ISO 9044 und ISO 14315 sowie auf Wunsch auch in Analysensiebqualität gemäß ISO 3310 – ganz nach Ihren Anforderungen.

DOKA-Gewebe Form A DOKA-Gewebe Form A DOKA-Gewebe Form A
DOKA-Gewebe Form A
DOKA-Gitter Form D DOKA-Gitter Form D DOKA-Gitter Form D
DOKA-Gitter Form D

Die Siebeffizienz einer Quadratmasche lässt sich durch den Drahtdurchmesser beeinflussen. Ein dünnerer Draht bietet eine größere offene Fläche und somit einen höheren Produktdurchsatz. Wer keine Kapazitätsprobleme hat, kann einen dickeren Draht wählen und so die Verschleißlebensdauer des Siebbodens verlängern. Für die Aufbereitung gröberer Schüttgüter bestimmt zudem die Kröpfung, auch Webart genannt, maßgeblich das Siebverhalten.

Profitieren Sie von unserer Lagervielfalt und wählen Sie den Drahtdurchmesser, der Ihnen die optimale Kombination aus Lebensdauer und Durchsatz bietet.

Detaillierte Informationen zum Standard-Quadratmaschengewebe finden Sie hier:

Ideal für runde und kubische Partikel:

Unser Rechteckmaschengewebe

Sie sieben runde oder kubische Partikel? Dann bietet sich der Einsatz unseres Rechteck- oder Langmaschengewebes an:

DOKAWELL-Gewebe DOKAWELL-Gewebe DOKAWELL-Gewebe
DOKAWELL-Gewebe

Die relativ große, offene Siebfläche eines Rechteckmaschengewebes hat einen entscheidenden Vorteil: Eine höhere Leistung bei geringerer Verstopfungsneigung.
Liegt die lange Masche parallel zum Materialfluss, erzielen Sie einen höheren Durchsatz – liegt sie quer zur Flussrichtung, erreichen Sie einen genaueren Trennschnitt. Je größer das Verhältnis von Länge zu Breite ist, umso flexibler ist das Drahtgewebe und desto besser der Selbstreinigungseffekt.

Standardmäßig hat Rechteckmaschengewebe ein Seitenverhältnis von 1:3 und einen identischen Drahtdurchmesser wie die entsprechenden Quadratmaschengewebe. Die offene Fläche ist also im Vergleich zur Quadratmasche erhöht. Das sorgt für einen größeren Durchsatz.

Detaillierte Informationen zum Standard-Quadratmaschengewebe finden Sie hier:

Für besondere Herausforderungen und längere Standzeiten

Aus dem verhältnismäßig großen Anteil an offener Fläche ergibt sich bei jedem Rechteckmaschengewebe eine besondere Herausforderung: Das geringe Flächengewicht, das die Lebensdauer eines Siebbodens reduziert, sollte möglichst erhöht werden.

Die Lösung: Haver & Boecker bietet Ihnen überzeugende Alternativen in Form von zwei besonderen Rechteckmaschen – TON-CAP und EGLA-MAX.

TON-CAP Gewebe TON-CAP Gewebe TON-CAP Gewebe
TON-CAP Gewebe

TON-CAP

Die Bezeichnung TON-CAP steht für Tonnage Capacity, ein Drahtgewebe aus feinen Rechteckmaschen im Längen-zu-Breiten-Verhältnis von 1:6 bis 1:15. Diese sehr schlanke Maschenform erlaubt im Vergleich zu den entsprechenden Quadratmaschen den Einsatz größerer Drahtdurchmesser. Während die offene Fläche in etwa gleich bleibt, ist das Flächengewicht mehr als doppelt so hoch. So erreichen TON-CAP Gewebe bei ähnlicher Durchsatzkapazität eine deutlich längere Standzeit.


TON-CAP Gewebe eignen sich daher in erster Linie für abrasive und schwere Materialien.

Die exakten Spezifikationen unseres TON-CAP Gewebes finden Sie hier:

EGLA-MAX Gewebe EGLA-MAX Gewebe EGLA-MAX Gewebe
EGLA-MAX Gewebe

EGLA-MAX

Im Unterschied zu TON-CAP steht bei EGLA-MAX mit extremen Maschenproportionen von bis zu 1:25 die Vergrößerung der offenen Fläche im Vordergrund. Gegenüber den entsprechenden Quadratmaschen wird der Drahtdurchmesser nur minimal erhöht, sodass das Flächengewicht und damit die Verschleißeigenschaften beider Qualitäten vergleichbar sind.

In das EGLA-MAX Gewebe weben wir je Querdrahtlage mehrere Schussdrähte ein. Auf diese Weise stärken wir den Verbund zwischen Kett- und Schussdrähten und die Stabilität des Siebbodens. Dank der größeren offenen Fläche erhöhen sich Durchsatz und Kapazität. Durch die extrem lange Masche wird die Neigung zum Steckkorn deutlich reduziert. Die einseitig glatte Fläche von EGLA-MAX garantiert außerdem einen gleichmäßigen Verschleiß auf der gesamten Sieboberfläche.

Die exakten Spezifikationen unseres EGLA-MAX-Gewebes finden Sie hier:

Sie suchen ein Sondergewebe ...

... das es in dieser Form oder Maschenweite noch nicht gibt?

Kein Problem! Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir individuelle Produkte, die exakt Ihren Anforderungen entsprechen. Sprechen Sie uns einfach an:

Ihr Expertenteam

Beratung und Service

Industriesiebe


Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Ihr Expertenteam
Beratung und Service
HAVER & BOECKER OHG
Drahtweberei
Industriesiebe
Ennigerloher Str. 64
59302 Oelde, Deutschland