Offizielle COVID-19-Information der HAVER & BOECKER OHG

Sehr geehrte Geschäftspartner und Freunde des Hauses,

Stand heute, den 29.07.2020, stehen wir Ihnen mit unseren Produkten und Dienstleistungen wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Als Kunde der Haver & Boecker Maschinenfabrik steht Ihnen zusätzlich unsere 24/7-Hotline Tel. +49 2522 30-371 oder per Email (service@haverboecker.com) zur Verfügung. Wir laden Sie ein, auf digitalem Weg zu erfahren, was die Maschinenfabrik darüber hinaus für Sie tun kann. Klicken Sie einfach auf die „You can count on us“ Aktion:


https://www.youcancountonus24/de

Als Kunde der Haver & Boecker Drahtweberei können Sie Ihre Anfragen auf den gewohnten Wegen oder per Email an dw@haverboecker.com übermitteln.

Unter coronahotline@haverboecker.com erreichen Sie unseren Krisenstab.

Seit Beginn nehmen wir die dynamischen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie sehr ernst und verfolgen diese genauestens, um möglichst schnell und angemessen zu reagieren.

Als unabhängiges, familiengeführtes Traditionsunternehmen liegen uns unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Geschäftspartner und Freunde in besonderem Maße am Herzen, weshalb ihre Sicherheit und Gesundheit für uns oberste Priorität haben.

Aus diesem Grund gelten an unserem Hauptsitz im westfälischen Oelde und an unseren zahlreichen internationalen Standorten umfangreiche Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen, um einerseits unsere Belegschaft zu schützen, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus möglichst wirkungsvoll einzudämmen und anderseits unseren Geschäftsbetrieb (in Produktion und Verwaltung) im Interesse unserer Kunden weiterhin erfolgreich aufrechtzuerhalten.

Unsere Richtlinien und Maßnahmen richten wir hierbei kontinuierlich an den jeweils aktuellen Entwicklungen sowie den Richtlinien und Empfehlungen der Experten in den zuständigen regionalen Behörden aus. Darüber hinaus steht der eigens gebildete Krisenstab in engem Austausch mit den örtlichen Werksarztzentren und Behörden und verantwortet die Umsetzung und Einhaltung unserer umfangreichen Informations- und Präventionsmaßnahmen.

Folgende Maßnahmen sind seit Bekanntwerden der Ausbreitung von COVID-19 bereits umgesetzt:

  • Bildung eines Pandemie-Krisenstabs, welcher alle erforderlichen Maßnahmen zur Prävention und deren Koordination verantwortet.
  • Transparente Aufstellung von Pandemie- und Notfallplänen für alle globalen Standorte.
  • Einrichtung einer eigenen Corona-Hotline und Meldestelle (erreichbar per Telefon und Email).
  • Einführung strenger Meldepflichten und -prozesse für unsere Mitarbeiter/-innen bei Auftreten möglicher Symptome und für den Fall, dass sie seit Ausbruch der Pandemie in Krisengebieten waren und/oder in Kontakt mit möglichen Verdachtsfällen bzw. infizierten Personen standen.
  • Weitestgehende Vermeidung von internen und externen Präsenzmeetings, Verzicht auf Geschäftsreisen und Ausrichtung von Großveranstaltungen.
  • Ausbau der erforderlichen IT-Infrastruktur zur alternativen bzw. erweiterten Nutzung digitaler Kommunikationswege (Telefon, Email, Videokonferenzen sowie Web-Meeting-Tools).
  • Bereitstellung zusätzlicher Kapazitäten für mobiles Arbeiten und entsprechender Hardware für besonders schutzbedürftige und/oder personensorgepflichtige Mitarbeiter/-innen.
  • Konsequente Vermeidung direkter persönlicher Kontakte zwischen Mitarbeitern/innen aus den Produktions- und Verwaltungsbereichen.
  • Bildung von Back-up-Teams, zur personellen Absicherung von wichtigen Schlüsselfunktionen.
  • Intensivierte Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen in allen Unternehmensbereichen (wie z.B. Handdesinfektionsspender in allen Sanitärbereichen und anderen relevanten Standorten sowie regelmäßige Desinfektion von Türgriffen und Handläufen).
  • Umfangreiche Verhaltens- und Hygieneinformationen an allen i-Punkten des Unternehmens.
  • Aufmerksamkeitsstarke Informationen zum „Social Distancing“-Prinzip über die im Außenbereich weit sichtbare IMAGIC WEAVE®-LED-Medienfassade der Haver & Boecker Drahtweberei.
  • Regelmäßiger Corona-Newsletter des Krisenstabs an alle Mitarbeiter/innen.

All diese Maßnahmen haben bislang erfolgreich dafür gesorgt, dass das Virus keinen Weg ins Unternehmen gefunden hat. Aktuell befähigt uns dies, unseren Kunden weiterhin ein zuverlässiger Partner zu sein und unsere Geschäftstätigkeit in allen Werken in einem der Auftragslage angepasstem Maß fortzuführen.

Wir sind uns bewusst, wie wichtig unsere Produkte, Dienste und Anlagen für die Produktion und Prozesse sowie die eigene Handlungsfähigkeit unserer Kunden sind. Deshalb hat vor allem die Absicherung der Lieferketten und die Versorgung der auf uns vertrauenden Partner in der ganzen Welt höchste Priorität.

Die Haver & Boecker Drahtweberei gilt zudem in einer Vielzahl von Ländern als „unverzichtbares“ Unternehmen, da eine fortgeführte Versorgung mit ihren Drahtgewebeprodukten und Filterlösungen für die Produktions- und Verarbeitungsprozesse in wesentlichen Industrien unerlässlich ist. Hierzu gehören z.B. die Lebensmittelindustrie, die Chemie- und Pharmaindustrie, die Öl- und Gas-Gewinnung, die Medizinaltechnik sowie die Umwelt- und Entsorgungsindustrie. 

Seien Sie also versichert, dass wir in diesen herausfordernden Zeiten alles tun werden, um unsere Produktions- und Handlungsfähigkeit zu erhalten, das finanzielle Wohlergehen und die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter/-innen zu sichern und die Entwicklung unseres Unternehmens auch in der Zeit nach der Krise auf stabiler Basis fortzuführen.

Schon heute freuen wir uns darauf, zu gegebener Zeit wieder persönlich für Sie da zu sein und an die gemeinsam erzielten Erfolge anzuknüpfen.


Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle für Ihr fortgeführtes Vertrauen und die – heute und in Zukunft - partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen bedanken!

Bleiben Sie gesund und: „Glück auf!“



Ihre Haver & Boecker OHG
Walter Haver   |   Florian Festge  |    Niklas Haver  |   Dr. Fabian Festge

Top