Loading...
Karriere Kontakt
de en
HAVER & BOECKER
Zwei Probenteiler –
Immer ein exaktes Ergebnis

Exakte Probenteilung

Die Basis einer guten Analyse

Steine und Erden, Granulate, Dünger oder Saatgut – egal bei welchem Schüttgut Sie eine Partikelgrößenanalyse durchführen möchten: Zunächst benötigen Sie immer eine repräsentative Probenmenge.

Haver & Boecker bietet Ihnen für die exakte Probenteilung zwei Optionen:

  • Der HAVER Riffelteiler eignet sich für die Zweiteilung von Proben in 2 verschiedenen Größen und 6 möglichen Durchlassweiten. Je nach Beschaffenheit der Partikelprobe, ist die Auffangschale kunststoffbeschichtet oder aus Weißblech.
  • Beim HAVER Rotationsprobenteiler können Sie zwischen drei verschiedenen Teilköpfen wählen — je nach Aufgabemenge und Partikelgröße.

„Aussagekräftigt wird Ihre Analyse erst durch die exakte Probenvorbereitung.“
Josef Robben, Produktmanager Partikelanalyse

HAVER Riffelteiler

Probenteilung im Verhältnis 1:2

Wenn Sie größere Proben reduzieren möchten, empfehlen wir den Riffelteiler bei folgenden Materialien:

  • Steine und Erden
  • Keramik
  • Granulate
  • Dünger und Saatgut

Sie erhalten den Probenteiler in zwei verschiedenen Größen und je nach Siebgut mit 6 unterschiedlich dimensionierten Durchlässen.

So gehen Sie vor:

  1. Geben Sie das Material auf, sodass es durch den Teilkopf gleichmäßig in die Auffangschalen gelangt. Der Teilkopf besteht aus einer Anzahl oben und unten offener Zellen, deren Durchlässe wechselseitig angeordnet sind.
  2. Die gleichmäßig über die Länge des Riffelteilers aufgegebene Materialprobe wird über den gesamten „Querschnitt“ geteilt. Je schmaler die Zellen der Teilköpfe sind, desto besser ist die Teilung. Welche Teilköpfe Sie benötigen, hängt von der maximalen Korngröße des Probegutes ab.
  3. Verwerfen Sie eine der beiden anfallenden Teilproben und teilen Sie die andere mehrmals in der gleichen Weise herunter, bis Sie die zur Analyse erforderliche Menge erreicht haben.

Technische Daten

Merkmale RT 75 RT 50 RT 37,5 RT 25 RT 12,5 RT 6,3
Durchlassweite [mm] 75 50 37,5 25 12,5 6,3
Durchlassanzahl 6 8 12 16 18 12
Max. Aufgabekorngröße [mm]* ca. 50 ca. 33 ca. 25 ca. 16 ca. 8 ca. 4
Inhalt Auffangschale [Liter] 8 8 8 8 1,7 /2 1,7 /2
Material Teilkopf feuerschlussverzinktes Stahlblech feuerschlussverzinktes Stahlblech feuerschlussverzinktes Stahlblech feuerschlussverzinktes Stahlblech Edelstahl Edelstahl
Maße [mm] 620 x 260 x 420 620 x 260 x 420 620 x 260 x 420 620 x 260 x 420 300 x 250 x 270 300 x 250 x 270

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Repräsentative Prüfproben
  • Vermeidung von Cross-Kontamination durch die glatte Oberfläche der kunststoffbeschichteten Auffangschalen
  • Einfache und günstige Probenteilung

HAVER Rotationsprobenteiler

Probenteilung im Verhältnis 1:8, 1:10 oder 1:30

Sie benötigen kleine, repräsentative Probenmengen von Feststoffen oder müssen schwer fließendes Material hochgenau teilen? Dafür empfehlen wir den HAVER Rotationsprobenteiler bei folgenden Materialien:

  • Steine und Erden
  • Keramik
  • Granulate
  • Dünger und Saatgut

Der Probenteiler kombiniert drei Teilungsverfahren in einem Gerät und bietet die heute bestmögliche und exakteste Probenteilung. Seine Einsatzbereiche sind Labors in Forschung, Entwicklung und Prozessüberwachung. Alle Elemente des HAVER Rotationsprobenteilers sind aus lebensmittelechten Werkstoffen gefertigt, leicht zu reinigen und mit einem wartungsarmen Antriebsmotor mit Rutschkupplung ausgestattet.

So funktioniert der Rotationsprobenteiler:

  1. Die Probe wird über eine integrierte, stufenlos regelbare Vibrations-Zuteilrinne einem Teilungskegel zugeführt, dessen Form dem Vierteln und Kegeln entspricht. An seiner Mantelfläche wird das Probenmaterial durch Rotation nach außen beschleunigt und durch Führungskanäle in bis zu 30 Einzelströme aufgeteilt.
  2. Die einzelnen Proben gelangen in gläsernen Schraubflaschen mit 15 ml, 250 ml oder 500 ml, die Sie per Schnellspannung einfach und sicher fixieren können. Durch die Rotation und die Anzahl der Teilungskanäle sind variable Teilungsverhältnisse und bis zu 3.000 Teilungsschritte pro Minute möglich.
  3. So setzt sich schließlich jede Probe aus einer sehr großen Zahl von Einzelproben zusammen – ein charakteristisches Merkmal der exakten Probenteilung. 

Technische Daten

Merkmale HAVER RPT 1:8 HAVER RPT 1:10 HAVER RPT 1:30
Max. Probenmenge 4000 ml 2500 ml 300 ml
Max. Partikelgröße 10 mm 10 mm 2,5 mm
Trichter* Ø 10 mm Ø 10 mm Ø 5 mm
Maße 609 x 383 x 660 mm (L x B x H) 609 x 383 x 660 mm (L x B x H) 609 x 383 x 660 mm (L x B x H)
Netzspannung 230 Volt oder 110 Volt Transformator 230 Volt oder 110 Volt Transformator 230 Volt oder 110 Volt Transformator
Frequenz 50-60 Hertz 50-60 Hertz 50-60 Hertz
Gewicht ca. 30 kg ca. 30 kg ca. 30 kg

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren
Video laden

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Repräsentative Probenteilung im Verhältnis 1:8, 1:10 oder 1:30
  • Einfache Handhabung
  • Im System integrierte, verstellbare Zuteilrinne mit stufenlos regelbarer Schwingungsintensität
  • Vermeidung von Inhomogenitäten und Entmischungen
  • Leichter Materialfluss durch hohe Umdrehungsgeschwindigkeit des Kegels (ca. 100 U/min.)

Vorbereitung ist alles

Aussagekräftig wird Ihre Analyse erst durch die exakte Probenvorbereitung. Zunächst benötigen Sie dafür immer eine repräsentative Probenmenge.

Wenn Sie Ihre Materialien in Säcken, Kisten und anderen großen Behältern erhalten, ist die Menge meist viel zu groß, um sie mit Hilfe einer Siebung oder dynamischen Bildanalyse zu analysieren. Deshalb sollten Sie aus der kompletten Materialmenge einen Querschnitt als Grundprobe entnehmen und erst dann mit der Probenteilung beginnen.

Häufig werden Proben auch direkt in der Produktion aus dem laufenden Materialstrom entnommen. Dabei sollten Sie bedenken, dass sich die verschiedenen Korngrößen Ihres Materials im natürlichen Fluss nie gleichmäßig verteilen.

Deshalb stellt nur ein Strömungsquerschnitt sicher, dass Sie eine repräsentative Verteilung der tatsächlichen Korngrößen erhalten. 


Das folgende Video zeigt das natürliche Fließverhalten am Beispiel von Sand.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr erfahren
Video laden

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Ihr Expertenteam
Beratung und Vertrieb
HAVER & BOECKER OHG
Partikelanalyse
Ennigerloher Str. 64
59302 Oelde, Deutschland